AusstellungenMuseum
BankerInnen und PolizistInnen
Bankraub in Film und Fernsehen
Bankraub-Dokus - Themenabende usw.
Bankraub-Schriftsteller
Bankraub-Trends
Bibliographie der Volkskunde des Bankraubs
Biographien des Bankraubs
Blog-Review
Brecht-Zitat
Brutalisierung des Bankraubs
Buergerliches Recht
Edle Raeuber - Robin Hoods
Fluchttechniken
Geiz ist geil
GenderMainStreaming
... weitere
Profil
Abmelden
icon
Das Weblog zur Volkskunde des Bankraubs

 
Anlässlich der Verurteilung einer 62jährigen Bankerin erfinden die Mainstream-Medien einen weiblichen Robin Hood:

„Ich muss verrückt gewesen sein“ soll sie laut Kölner Tagesanzeiger (23.11. 2009) auch gesagt haben. Aber was wenn die Umstände irr und verrückt sind und nicht die wegen Untreue verurteilte Bankfilialleiterin?

"Der Schaden: fast 1,1 Millionen Euro. Rund 7,6 Millionen Euro hatte sie ab-, aber nur 6,5 Millionen Euro zurückgebucht. Wegen Untreue ist die Bonnerin vom Amtsgericht zu 22 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. "

Nun, was uns nochmals vor Augen führt, für welche Zwecke der Veruntreuung man Boni und für welche frau Knast bekommt.

"Sie buchte heimlich Geld von den Sparbüchern reicher Kunden auf die Konten ärmerer Leute:" (WZ, 23.11.2009)
 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this page (summary)

powered by Antville powered by Helma

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany License.