AusstellungenMuseum
BankerInnen und PolizistInnen
Bankraub in Film und Fernsehen
Bankraub-Dokus - Themenabende usw.
Bankraub-Schriftsteller
Bankraub-Trends
Bibliographie der Volkskunde des Bankraubs
Biographien des Bankraubs
Blog-Review
Brecht-Zitat
Brutalisierung des Bankraubs
Buergerliches Recht
Edle Raeuber - Robin Hoods
Fluchttechniken
Geiz ist geil
GenderMainStreaming
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
Das Weblog zur Volkskunde des Bankraubs

 
Räuber nach wilder Verfolgung geschnappt

"Fast kein Tag ohne Banküberfall: Auch am Montagmorgen wurde in Wien eine Bank überfallen. Drei Täter schlugen einen Kassierer nieder und flüchteten mit einer sehr hohen Geldmenge. Nach einer wilden Verfolgungsjagd wurden die Männer geschnappt, ihr Wagen und die Beute sichergestellt."
Weiter in der Kronenzeitung (29.11.2004), die die Verhaftung der Täter photographisch dokumentiert.
vabanque meinte am 30. Nov, 10:24:
Die Presse (30.11. 2004):
"Am Montag gab es wieder Überfallalarm: Der Bankraub Nummer 64 in Wien geht als kurios in die Statistik ein. Die Filiale der Raiffeisenbank in Hernals ist offiziell noch geschlossen, als kurz vor 7.30 Uhr ein Angestellter den im Foyer stehenden Bankomaten befüllt. Die Eingangstür hat er jedoch nicht abgesichert - eine Einladung für Kriminelle: Drei Männer gelangen mit einer Eurocard ins Foyer, stoßen den Mitarbeiter gegen den Bankomaten und schnappen sich das Geld. Der Angestellte erleidet Verletzungen im Gesicht. Durch eine rasche Polizeifahndung kommen die Täter nicht weit, im Bereich des Westbahnhofs ist Endstation. 13 Beamte sind an der Fahndung beteiligt, sie halten schon zu Mittag Belobigungsdekrete in der Hand."
Quelle: //www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=c&ressort=w&id=454303 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this page (summary)

powered by Antville powered by Helma

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany License.